Bruderschaft

Bruderschaft

Was ist die Bruderschaft von Herrgottsruh?

Die Wallfahrtsbruderschaft „vom bitteren Leiden und Sterben Jesu Christi und der sieben Schmerzen der allerseligsten Gottesmutter“ besteht seit 1727 und versteht sich als Gebetsgemeinschaft.

Zu ihren Anliegen und Aufgaben gehört es, die Verehrung des Leidens Jesu und der Schmerzen Mariens zu fördern und zum geistlichen Leben sowohl an der Wallfahrtskirche als auch der Mitglieder beizutragen.

Für alle Mitglieder wird täglich in der Wallfahrtskirche gebetet und regelmäßig die Hl. Messe gefeiert. Nach dem Tode werden für jedes Mitglied zwei Hl. Messen in der Wallfahrtskirche gefeiert.

Weitere Ziele der Bruderschaft sind, den Erhalt der Wallfahrtskirche sowie die caritative Seite der Wallfahrtsseelsorge zu unterstützen.

Aufnahme

Lebende und Verstorbene können in die Bruderschaft von Herrgottsruh aufgenommen werden. Dies kann jederzeit schriftlich oder persönlich im Wallfahrtsbüro geschehen.

Besondere Verpflichtungen für die Mitglieder entstehen nicht; dennoch sind sie ermutigt zu einem engagierten Christsein im Alltag und dazu, zum Leben der Bruderschaft beizutragen, so wie es einem jeden möglich ist.

Der einmalige Aufnahmebeitrag beträgt ab 1. April 2013:
Aufnahme Lebender:
Einzelmitglied 25 Euro, bzw. Ehepaare 40 Euro,
weitere (Kinder etc.) bei gleichzeitiger Aufnahme je 15 Euro

Aufnahme Verstorbener: 20 Euro

Infos zur Bruderschaft an Herrgottsruh finden Sie auch in den Rubriken „Bruderschaftstermine“ und „Statut der Bruderschaft“ auf unserer Website. Bei weiteren Fragen sprechen Sie uns gerne an.