Bruderschaftsrat neu gewählt

Amtszeit von 2018 bis 2024

thumb_image_1163441163955A

„Sieben Schmerzens Mariens“ des Bruderschaftsaltars

Bei der Jahreshauptversammlung der Bruderschaft (BS) am 11. November 2018 wurden die Beisitzer des Bruderschaftsrates für die nächsten sechs Jahre gewählt. Zu seinen Aufgaben gehört die Förderung der Wallfahrt und des geistlichen Lebens der Bruderschaft.
Nach der Eucharistiefeier mit dem Jahresgedenken der verstorbenen Mitglieder eröffnete der Präses, Wallfahrtsdirektor P. Sascha-Philipp Geißler SAC, die Versammlung und berichtete aus dem vergangenen Jahr.

Ausdrücklich dankte P. Geißler im Namen der Bruderschaft Frau Rosa May, die – inzwischen 90 Jahre alt – aus dem Bruderschaftsrat verabschiedet wurde. Auf vielfältige Weise hat sie jahrzehntelang das Leben in Wallfahrt und Bruderschaft mitgestaltet. Dankbar wurde auch der in der vergangenen Amtszeit verstorbenen Herren Helmut Rieß (Kirchenverwaltung und BS-Rat), Dr. Theo Körner (Kirchenverwaltung) und Hermann Finkl (BS-Rat) gedacht.

Der 2. Vorsitzende, Kirchenpfleger Wolfgang Schuß, gab einen Rechenschaftsbericht der letzten Jahre ab. Die beiden Vorsitzenden sind Kraft ihres Amtes Mitglieder des Bruderschaftsrates.

Folgende Mitglieder wurden bei der anschließenden Wahl als neue Beisitzer bestimmt und nahmen die Wahl an:

Herr Martin Finkl, Augsburg
Herr Gerhard Funk, Ottmaring
Frau Maria Michl, Augsburg
Herr Franz Sonnberger, Friedberg
Herr Thomas Winter, FDB-Derching

Wir bedanken uns sehr herzlich für das Engagement unserer Mitglieder und wünschen dem neugewählten Bruderschaftsrat ein gutes Gelingen zum Wohle der Wallfahrtskirche, ihrer Besucher sowie der Bruderschaft.

P. Sascha-Philipp Geißler SAC, Wallfahrtsdirektor
Wolfgang Schuß, Kirchenpfleger

zum Impressum | zur Datenschutzerklärung